top of page
  • Instagram
  • LinkedIn

SOUL. EMPOWERMENT. MINDSET

Der Blog für mehr 
Selbstbewusstsein & Authentizität

Gespräche verbessern und Beziehungen vertiefen: Ein Coaching-Tool für gelungene Kommunikation

Wir alle kennen Situationen, in denen die Kommunikation nicht so läuft, wie sie sollte. Sei es in der Partnerschaft, im Beruf oder im Freundeskreis – oft fühlen wir uns missverstanden oder können uns selbst nicht klar ausdrücken. Der Wunsch nach effektiver Kommunikation ist ein zentrales Bedürfnis, das in direktem Zusammenhang mit unserer Zufriedenheit und unserem Erfolg im Leben steht.


Entdecke in diesem Artikel Bereiche der Kommunikation, auf die es sich zu achten lohnt, wenn du positive Veränderungen in deinem Leben und deinen Beziehungen bewirken möchtest.




Gespräch zwischen zwei Personen


Das Coaching-Tool "Kommunikation verbessern"


Mit meinem Coaching-Tool "Kommunikation verbessern" möchten ich genau hier ansetzen. Durch verschiedene Ansätze wie aktives Zuhören, Körpersprache, Fragetechniken, Konfliktlösung und konstruktives Feedback möchten ich dir helfen, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, deine Kommunikationsfähigkeiten zu reflektieren und gegebenenfalls Optimierungspotenziale zu entdecken.



Fokus Bereiche für dein Kommunikationstraining


Aktives Zuhören

Beim aktiven Zuhören geht es darum, die gesamte Aufmerksamkeit dem Gesprächspartner zu schenken. Sei fokussiert, höre deinem Gegenüber aufmerksam zu, stelle Rückfragen, falls etwas nicht verständlich war oder stelle offene Fragen um dein Interesse zu bekunden. So fühlt sich dein Gesprächspartner gesehen und gehört - das schafft eine tolle Vertrauensbasis.



Körpersprache

Ein offener Blick, ein freundliches Lächeln und aufrechte Haltung können Wunder wirken. Sie signalisieren Offenheit und Bereitschaft, sich auf das Gespräch einzulassen. Mache dir die Wirkung deiner Mimik und Gestik bewusst und passe sie ggf. an die Situation und/oder deinen Gegenüber an, um so zu wirken, wie du auch wirklich wirken möchtest.



Fragetechniken

Zum Beispiel können offene Fragen dazu beitragen, dass der Gesprächspartner sich öffnet, ausführlicher erzählt und somit auch mehr von sich preisgibt. Oder nutze auch öfter mal die bekannten W-Fragen. Überlege dir dafür ein kleines Repertoire an schön formulierten Fragen, die gut zu dir passen bzw. auch solche, wie du sie gerne gestellt bekommen würdest.



Beispiele, wie sie mir persönlich sehr gefallen könnten:


  • "Warum hast du dich so entschieden? Was war dein Auslöser für diese Entscheidung?"

  • "Weshalb ist dir dieses Ziel so wichtig? Was erhoffst du dir davon?"

  • "Worin siehst du die größten Herausforderungen für dieses Projekt?"

  • "Wann hast du gemerkt, dass dieser Weg der richtige für dich ist?"

  • "Womit verbringst du am liebsten deine Zeit, und warum?"

  • "Wie gehst du mit Rückschlägen um? Was lernst du daraus?"

  • Etc.


Konfliktlösung

"Ich"-Botschaften und die Vermeidung von Anschuldigungen können Konflikte entschärfen und zu einer Lösung beitragen. Bei der Lösung von Konflikten geht es immer darum, eine gemeinsame Lösung zu finden - nicht aber um Schuld oder Unschuld. Wie du Ich-Botschaften verwendest und wie du dich generell auf ein Konfliktgespräch vorbereitest, kannst du gerne auch noch mal in dem



Feedback geben

Konstruktives Feedback sollte sich auf Verhaltensweisen und Handlungen beziehen (Sachbezug), nicht aber auf die Person selbst. Das hat wieder einen direkten Bezug dazu, wie wir unser Feedback formulieren und wie wir unsere eigene Wahrnehmung darstellen. Auch das kannst du noch einmal in dem 5-Schritte-Modell nachlesen.



 


Starte jetzt mit deinem Kommunikations-Coaching


Ich lade dich dazu ein, die verschiedenen Ansätze dieses Tools in deinem Alltag auszuprobieren. Das Erlernen effektiver Kommunikation ist ein Prozess, der Zeit und Übung erfordert. Doch die Resultate werden nicht nur deine zwischenmenschlichen Beziehungen, sondern auch dein allgemeines Wohlbefinden deutlich verbessern.


Das Tool, das du in diesem Artikel kennengelernt hast, ist eine kurze Zusammenfassung aus der sehr weitreichenden Thematik “Kommunikations- und Konfliktmanagement”. Es vermittelt dir Themenfelder, auf die es unter anderem ankommt, wenn wir auf wertschätzende und offene Kommunikation wert legen. Es bietet dir die Chance, dein eigenes Kommunikations- und Konfliktverhalten bewusster zu reflektieren und aktiv daran zu arbeiten, wenn du dir an der ein oder anderen Stelle eine Veränderung an deinem Verhalten wünschst.



 


17 Ansichten

Comments


DU HAST LUST AUF REGELMÄSSIGE IMPULSE?

© juliabaltes.com 2020-2023

  • LinkedIn - Julia Baltes
  • Instagram - Julia Baltes
  • Facebook - Julia Baltes
bottom of page