• Instagram - Julia Baltes
  • LinkedIn - Julia Baltes

Selbstmanagement - Warum du einen klaren Geist benötigst, um fokussiert deine Ziele zu verfolgen.


Wie du dich mit einer kleinen aber effektiven Übung von all den kleinen und großen Themen trennst, die dir täglich durch den Kopf gehen und dich davon abhalten, deine Ziele zu verfolgen.



Kennst du das auch?


Motiviert nimmst dir eine Aufgabe vor, die du schon lange erledigen wolltest. Du hast alle Ablenkungen aus dem Weg geräumt und möchtest nun fokussiert und konzentriert dieses eine Thema bearbeiten. Doch es dauert nicht lange bis deine Gedanken abschweifen. In deinem Kopf dreht sich plötzlich alles um die vielen anderen unerledigten Aufgaben, Projekte oder das, worum du dich sonst noch kümmern musst? Am Ende des Tages ärgerst du dich, dass du dein Thema wieder nicht final bearbeitet hast und fühlst dich zusätzlich auch noch total erschöpft?


 

Chaos in Kopf


Du bist nicht allein! Durchschnittlich haben wir 60.000 Gedanken pro Tag - leider sind nicht alle dieser Gedanken ausnahmslos positiv und motivierend, sondern kreisen sich vor allem gerne um unerledigte Themen. Unser Gehirn scannt sowohl bewusst als auch unbewusst alles, was in unseren Köpfen vor sich geht. Diese wiederkehrenden Gedanken existieren, weil unser Verstand Angst hat, diese Dinge zu loszulassen, denn sonst würden wir sie ja vergessen. Diese Gedankenschleifen rauben uns leider ziemlich viel Kraft und Konzentrationsfähigkeit. So ist es kaum möglich, sich zu 100% auf ein Thema zu fokussieren und seine Ziele kontinuierlich zu verfolgen.

 


Kleine Übung, große Wirkung


Diese Gedankenschleifen um unerledigte Aufgaben, Projekte und generelle Themen sind für die meisten völlig normal. Jeder Mensch hat davon ca. 60-100 im Kopf. Um Ordnung in unseren Köpfen zu schaffen benötigen wir Klarheit darüber, um welche unerledigten Aufgaben und Projekte es sich konkret handelt.


Mit dieser kleinen aber effektiven Übung kannst du dich von all den Gedanken um deine Aufgaben trennen und spürst direkt eine enorme Erleichterung:


  • Nimm dir 30-60 Minuten Zeit in der du ungestört bist

  • Nimm dir einen Zettel oder dein Notizbuch

  • Rufe dir alle unerledigten Aufgaben und Projekte ins Gedächtnis

  • Schreibe jeden einzelnen Punkt auf


Es kann sein, dass du zunächst nicht weißt, womit du beim Erstellen deiner Liste beginnen sollst. Das liegt wahrscheinlich daran, dass dir viele dieser Gedanken gar nicht mehr bewusst sind. In diesem Fall kann es dir helfen, verschiedene Kategorien für deine Liste festzulegen - hier ein paar Anregungen:


  • Beruf

  • Familie / Zuhause

  • Freunde

  • Gewohnheiten


Vielleicht denkst du aber auch an all die Dinge, die dir lästig sind oder die du vor dir her schiebst. Vielleicht ist die Gehaltsverhandlung längst überfällig? Du hast mit jemandem ein schwieriges Gespräch zu führen? Du denkst schon seit Jahren daran, eine neue Sprache zu lernen? Schreibe alles auf, was dir einfällt - es gibt bei dieser Übung kein Richtig oder Falsch.


 

Nachdem du alles aufgeschrieben hast, hast du einen klaren Geist und ausreichend Energie, um jedes einzelne Thema fokussiert anzugehen. Streiche erledigte Themen von deiner Liste und freue dich über deinen Erfolg.

Ich wünsche dir viel Freude bei der Umsetzung und Erfolg beim Erreichen deiner Ziele.

153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Meine persönliche Nachricht an dich
  • Weiß Instagram Icon
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,

© juliabaltes.com l kontakt@juliabaltes.com l +49 (0) 152-51364673 l Essen l